Thema 3 : Projekte : Nachhaltigkeit

Drei aufregende Tage haben Kollegiaten des Oberstufen-Kollegs im KulturLand verbracht. Mit ihrem Lehrer Andreas Stockey haben sie im Kurs "Umweltsysteme" den Ackerboden "unter die Lupe" genommen. Die sieben Kollegiaten haben mit der Anlage von Bodenprofilen, chemischer Tests und Feststellung der Vegetation die Qualität verschiedener Böden untersucht. Drei Tage waren sie mit Spaten, Mini-Labor und Untersuchungsgeräten unterwegs auf den Ackerflächen im KulturLand. Zur Untersuchung der Bodenfauna wurden Regenwürmer gezählt. Anhand dieser Methode konnten die OS-Schüler erstaunliche Unterschiede zwischen konventionell bewirtschafteten Ackerflächen und biologisch-dynamisch bewirtschafteten Ackerflächen feststellen. So wurden auf einem 50 mal 50 cm großem Stück, 15 cm tief, 101 Regenwürmer gezählt. Regenwürmer sind ein guter Parameter für gute Bodenqualität. Die gute Durchlüftung des Bodens nach der Kleegras-Aussaat stellen gute Lebensbedingungen für diese Art her.

Die Arbeiten des Oberstufen-Kollegs werden im Herbst 2006 weitergeführt und für andere Schulklassen aufbereitet. So soll eine Material-Mappe entstehen, mit deren Hilfe Schulklassen der Sek I und II im KulturLand freilandbiologisch arbeiten können.

exk050411_1330 exk050411_1334 exk050411_1335
exk050411_1336 exk050411_1339

<< zurück

Karte | Impressum